Logfiles dynamisch benennen

diese Anleitung wurde unter Debian Squeeze mit nginx 1.2.1 aus den Squeeze-Backports getestet. Der orginal nginx aus Squeeze ist dafür zu alt.

nginx bietet die Möglichkeit Logfiles dynamisch anzulegen und durch die Verwendung von variablen dynamisch zu benennen.

dazu braucht der nginx-worker, der im Gegensatz zum nginx-master nicht als root sondern als www-data läuft, Schreibrechte im Logverzeichnis:

chown -R www-data.root /var/log/nginx

Außerdem muss das Verzeichnis /etc/nginx/html angelegt werden, da nginx auf dessen Existenz prüft. Warum ist mir unklar.

mkdir /etc/nginx/html

Jetzt kann die access_log Direktive (z.B. direkt in der nginx.conf) wie gewünscht angepasst werden. $host wird dabei durch den Namen ersetzt, den der Client aufgerufen hat.

access_log /var/log/nginx/$host.access.log;

mit „nginx -t“ wird die Konfiguration getestet und mit „nginx -s reload“ geladen.

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
N Z C T R