Metainformationen zur Seite
  •  

Verzeichnis für PID-File in /run durch systemd anlegen lassen

Systemd kann sich um das Anlegen eines Verzeichnisses in /run kümmern, wenn die zu startende Applikation dazu selbst keine Berechtigung hat. Dazu muss der Parameter „RuntimeDirectory“ im Unit-File hinzugefügt werden.

Beispiel für Cerebro (eine Monitoring-GUI für Elasticsearch):

[Unit]
Description=Cerebro

[Service]
Type=simple
User=elasticsearch
Group=elasticsearch
RuntimeDirectory=cerebro
ExecStart=/srv/cerebro/current/bin/cerebro "-Dpidfile.path=/var/run/cerebro/cerebro.pid"
Restart=always
WorkingDirectory=/srv/cerebro

[Install]
WantedBy=multi-user.target

Das Verzeichnis in /run gehört dem User und der Gruppe, die im Unit-File angegeben sind. Die Modes lassen sich über den Parameter RuntimeDirectoryMode ändern.

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
A​ E​ Z W Z