Fedora Core 5 - Kernel-Panic nach Kernel Update mit RAID5

betrifft alle Kernel nach kernel-2.6.17-1.2187_FC5

nach dem letzten Kernel-Update bootet FC5 nicht mehr und stirbt mit diesem Fehler:

Uncompressing Linux... Ok, booting the kernel.
Red Hat nash version 5.0.32 starting
EXT3-fs: unable to read superblock
mount: error mounting /dev/root on /sysroot as ext3: Invalid argument
setuproot: moving /dev failed: No such file or directory
setuproot: error mounting /proc: No such file or directory
setuproot: error mounting /sys: No such file or directory
switchroot: mount failed: No such file or directory
Kernel panic - not syncing: Attempted to kill init!

Ursache ist der fehlende Treiber raid456 im initrd. Mit folgendem Befehl läßt sich ein funktionierendes initrd erstellen:

mkinitrd -v -f --with=xor --with=raid456 --with=raid5 initrd-<kernelversion>.img <kernelversion>

Hierzu existiert ein Bugreport im Bugzilla: https://bugzilla.redhat.com/bugzilla/show_bug.cgi?id=211030

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
Y K O S J