Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Navigation

Mein Blog magenbrot.net



Mail-, Web-, Domainhosting und vieles mehr durch OVTEC Völker IT.

linux:dmesg_timestamp_in_lesbare_form_umwandeln

dmesg Timestamp in lesbare Form umwandeln

Mit dem Kommando dmesg kann man sich den Kernel Ringbuffer anzeigen lassen, also alle Kernel-Meldungen seit Systemstart. Die Zeit wird dabei als Sekunden seit dem Systemstart ausgegeben.

Ab Debian Wheezy kann man einfach über 'dmesg -T' eine lesbare Zeit ausgeben lassen.

Braucht man die genaue Zeit, kann man die Meldungen mit lesbarer Zeit entweder in /var/log/kern.log finden oder sich die Zeit über einen kleinen Umweg konvertieren lassen (in diesem Fall einfach über einen alias Befehl):

alias kmsg='dmesg | perl -ne "BEGIN{\$a= time()- qx!cat /proc/uptime!}; s/\[\s*(\d+)\.\d+\]/localtime(\$1 + \$a)/e; print \$_;"'

Der Output sieht dann so aus:

Fri Apr  5 11:06:50 2013 ip_tables: (C) 2000-2006 Netfilter Core Team
Fri Apr  5 11:06:50 2013 init: plymouth-stop pre-start process (2024) terminated with status 1
Fri Apr  5 11:06:51 2013 eth0: no IPv6 routers present

Diskussion

, 19.05.2014 13:35, 19.05.2014 13:38

danke, das kannte ich noch nicht ;)

Den T-Schalter scheint es aber nur bei neueren dmesg-Version zu geben. Unter Debian-Squeeze funktioniert -T noch nicht, erst ab Wheezy.

, 27.01.2014 15:45

dmesg -T tut es auch :)

, 10.12.2013 10:51

Oder einfach $ dmesg -T

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
Y P​ P G​ I
 
linux/dmesg_timestamp_in_lesbare_form_umwandeln.txt · Zuletzt geändert: 16.04.2015 13:05 (Externe Bearbeitung)