Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Navigation

Mein Blog magenbrot.net



Mail-, Web-, Domainhosting und vieles mehr durch OVTEC Völker IT.

datenbanken:mysql:probleme_mit_umlauten_zwischen_datenbank_und_webseite

Probleme mit Umlauten zwischen Datenbank und Webseite (UTF-8/latin1/ISO8859-1)

Bei der Wiederherstellung oder dem Umzug einer Datenbank kann es manchmal zu Problemen kommen. Sonderzeichen und Umlaute werden dann auf der Webseite nicht mehr korrekt dargestellt. Eine Ursache ist z.B. wenn auf dem alten Server die Datenbank als Latin1 gedumpt wird und auf dem neuen ohne vorherige Konvertierung in eine UTF-8 DB importiert wird. MySQL und PHP gehen dann davon aus, dass die Daten in UTF-8 sind, obwohl diese eigentlich im Latin1 Zeichensatz vorliegen.

Dieses Problem läßt sich wie folgt beheben.

Dump der Datenbank, wir sagen dem mysqldump explizit, dass es sich um Latin1 handelt:

mysqldump --skip-extended-insert --default-character-set=latin1 <database> -r <database>-latin1.sql
  • –skip-extended-insert fasst mehrere Zeilen nicht mehr in einem einzelnen INSERT zusammen. Das erleichtert einen Diff, verlangsamt allerdings bei großen Datenbanken den Reimport deutlich (optional)
  • -r speichert den Output direkt in eine Datei. Es soll schon vorgekommen sein, dass durch die Umleitung von STDOUT über > in eine Datei komische Sachen passiert sind

Mit dem Tool iconv wird nun das Dumpfile tatsächlich auf UTF-8 gesetzt. Der Parameter „-c“ ist dabei optional. Er läßt Zeichen, die nicht konvertiert werden können einfach weg (Achtung: möglicher Datenverlust).

iconv -f UTF-8 -t UTF-8 -c <database>-latin1.sql > <database>-utf8.sql

Wenn wir nun die beiden Dateien vergleichen, sollten in der utf8-Datei die Umlaute korrekt angezeigt werden:

diff <database>-latin1.sql <database>-utf8.sql

Im Dumpfile müssen eventuelle Datenbanken/Tabellen noch auf UTF-8 gestellt werden:

# grep latin1 <database>-utf8.sql
) ENGINE=MyISAM DEFAULT CHARSET=latin1;
  `name` varchar(255) CHARACTER SET latin1 NOT NULL,
  `description` text CHARACTER SET latin1 NOT NULL,
  `source` varchar(255) CHARACTER SET latin1 NOT NULL,

# sed -i 's/latin1/utf8/g' <database>-utf8.sql

Der MySQL-Server und die verbindenden Clients sollten nun natürlich auch UTF-8 liefern/schreiben. Dazu brauchts ein paar Ergänzungen an den entsprechenden Stellen in der my.cnf:

[client]
[...]
default-character-set   = utf8
 
[...]
 
[mysqld]
[...]
character-set-server    = utf8
collation-server        = utf8_unicode_ci

Danach den MySQL-Server neu starten (Achtung: Das nachträgliche Umstellen des Zeichensatzes kann unter Umständen bei bestehenden Datenbanken für Probleme sorgen).

# service mysql restart

Die Einstellungen überprüfen:

mysql> show variables like '%character_set_%';
+--------------------------+----------------------------+
| Variable_name            | Value                      |
+--------------------------+----------------------------+
| character_set_client     | utf8                       |
| character_set_connection | utf8                       |
| character_set_database   | utf8                       |
| character_set_filesystem | binary                     |
| character_set_results    | utf8                       |
| character_set_server     | utf8                       |
| character_set_system     | utf8                       |
| character_sets_dir       | /usr/share/mysql/charsets/ |
+--------------------------+----------------------------+
8 rows in set (0.00 sec)

Nun kann man den Dump einspielen:

mysql <datenbank> < <database>-utf8.sql

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
G M H M W
 
datenbanken/mysql/probleme_mit_umlauten_zwischen_datenbank_und_webseite.txt · Zuletzt geändert: 16.04.2015 13:05 (Externe Bearbeitung)